Meine Top 3 Dehnübungen für Läufer

Ausdauersportler aller Art und allen voran Läufer haben oft mit Weh-Wehchen zu kämpfen, denen sie mit den richtigen Dehnübungen vorbeugen könnten.

 

Der Großteil aller Läufer dehnt sich nach einer Laufeinheit nur wenige Minuten oder gar nicht. Dies sorgt bei vielen dafür, dass die Beweglichkeit eingeschränkt wird, die Muskelqualität sich verschlechtert und auf kurz oder lang eine Verletzung oder Einschränkung folgt.

 Profisportler aller Art richten heutzutage einen sehr großen Fokus auf Beweglichkeitstraining. Sie wissen, dass in beweglichem und geschmeidigem Muskelgewebe der Schlüssel für Höchstleistung und Verletzungsfreiheit liegt. Ich empfehle jedem Ausdauersportler daran anzuknüpfen und sich mindestens 3 mal pro Woche  15 – 30 Minuten lang zu dehnen.

Bei sinnvollem Beweglichkeitstraining ist es wichtig die richtigen Übungen auszuwählen und die Dehnung intensiv und lang zu halten. Es macht Sinn tief zu atmen, weil man sich dadurch Stück für Stück in die Position und die neu erlangte Dehnfähigkeit des Muskels „einfühlt“ und somit beweglicher wird.

Die wichtigsten Bereiche für Läufer sind:

Die Waden und gesamten Oberschenkelrückseiten

Die Hüftbeugemuskulatur und Obrschenkelvorderseiten

Die Hüft- und Pomuskulatur

Im folgenden Video habe ich drei tolle Dehnübungen für diese Bereiche zusammengestellt. Jeder halbwegs ambitionierte Ausdauersportler kann davon enorm profitieren, viel Spaß beim Ausprobieren.