Warm-Up für diverse Ballsportarten

MM-TRAINING: PERSONAL TRAINING & FITNESSKURSE IN AUGSBURG

Ballsportarten bergen ein hohes Verletzungsrisiko.

Durch die schnellen Start- und Stoppbewegungen wirken häufig hohe Kräfte auf die Muskeln, Sehnen und Bänder. 

Fußgelenke, Knie und das Hüftgelenk sind oft von den ruckartigen und teilweise unkontrollierten Bewegungen überfordert und streiken mittelfristig.

 

Wir betreuen neben unseren normalen Personal Training Kunden und Kursteilnehmern auch Leistungssportler und Profiathleten. Es gibt durchaus Übungen der Profis, die auch für Freizeitsportler sinnvoll sind - vor allem beim Warmup.

 

Folgendes Video zeigt eine Aufwärmroutine, welche die Hauptrisikogruppen anspricht und entsprechend auf Aktivität vorbereitet. Dies kann unter Umständen präventiv wirken und eine Verletzung abwenden.

Vorher ist es empfehlenswert den Kreislauf zu aktivieren und sportspezifische Bewegungsabfolgen zu üben. Dies können kurze Sprints, Richtungswechsel oder Sprünge sein. Koordinativ fordernde und der Sportart entsprechende Übungen sind ebenfalls ratsam.

Dieser Flow ist in zweifacher Geschwindigkeit aufgenommen. Es empfiehlt sich jede Position mindestens drei tiefe Atemzüge lang zu halten und das entsprechende Gelenk aktiv und bewusst anzusteuern. Bitte beide Seiten wiederholen und gern das ganze Set 2 - 5 mal durcharbeiten.

Dieses Aufwärmprogramm kann durchaus auch für normales Fitnesstraining benutzt werden.